1. Altes Rathaus

Bild5

1575 wurde mit dem Bau des Rathauses begonnen, 1577 wurde es fertiggestellt. Der  Eingangsbereich öffnet sich zum Marktplatz in Form einer Laube, die von 4 Bögen begrenzt ist. Das ursprüngliche Rathaus bestand aus 2 zweigeschossigen Gebäudeteilen, die hintereinander angeordnet waren und deren Giebel zur Rekumer Straße zeigten. 1910 wurde in die zum Markt weisende Eingangsseite ein sogenannter Zwerchgiebel eingefügt.

Während des 2. Weltkrieges erlitt die obere Hälfte des Gebäudes massive Beschädigungen, die einen Wiederaufbau erforderlich machten. Wie wichtig den Halterner Bürgern die Wiederherstellung des Rathauses war, bezeugt eine Stellungnahme des damaligen Stadtarchitekten Hans Antonio Röwer:

„Als ich im September 1945 vollkommen ausgebombt  nach Haltern zurückkam, war  meine erste Sorge unser schönes altes Rathaus. Ohne Auftrag bin ich sofort angefangen und habe mir nach und nach, Monat für Monat, all die Maße zusammengetragen, die für den Wiederaufbau des Rathauses erforderlich waren.“

Bei der Wiederherstellung erhielt das Gebäude einen weiteren Anbau
und somit einen dritten Giebel zur Rekumer Straße hin. Die Ausführung
erfolgte in vereinfachter Form; die ehemals barock geschwungenen
Giebel wurden durch schlichte Treppengiebel ersetzt. Zur Marktseite hin schmückte die Fassade das Stadtwappen mit der Jahreszahl 1577 und zur Rekumer Straße eine Sonnenuhr, die auf das Jahr 1632 zurückdatiert werden kann.  1989 wurde im Zwerchgiebel über dem Eingangsbereich ein Glockenspiel eingefügt.

Als 1987 die Stadtverwaltung wegen Platzmangels in das neue Rathaus
am Kardinal-von-Galen-Park umzog, wurde das Alte Rathaus neuen Funktionen zugeführt. Es beherbergt heute das Standesamt und die Stadtagentur mit dem Tourismusbüro. Der ehemalige Sitzungssaal wird gelegentlich für besondere Veranstaltungen genutzt. Das Alte Rathaus prägt nach wie vor das Stadtbild von Haltern am See und ist Anziehungspunkt für Besucher.

 

Nächster Punkt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.